Jubiläumskonzert 70 Jahre Spielmannszug Wertherbruch – eine „Zeitreise“ mit Musik

Am vergangenen Samstagabend war es wieder soweit. Die Bürgerhalle Wertherbruch war bis auf den letzten Platz ausverkauft. 200 Gäste aus nah und fern lauschten den Klängen beim Jubiläumskonzert anlässlich des 70-ten Geburtstags. Ein Querschnitt bekannter Marschmusik wurde genauso geboten wie Melodien aus Rock und Pop oder Originalkompositionen für Flötenorchester. Und das, obwohl die Proben coronabedingt erst wieder im Juni diesen Jahres starten konnten!

Der Marsch „Unter dem Grillenbanner“ eröffnete das Programm klassisch nur mit Sopranflöten, kleinen Trommeln, großer Trommel und Becken. Mit diesen Instrumenten wurde ab 1951 musiziert. „Das Lieben bring groß ‘Freud“ war dann auch der erste Marsch, der von den Gründungsmitgliedern auf der Generalversammlung des St. Johannes Schützenverein Wertherbruch im November 1951 gespielt wurde und im Anschluss erklang. Im Laufe der Zeit kamen dann Alt- und Tenorflöten, ein Drum-Set, Perkussionsinstrumente, Stabspiele wie Xylophon oder Marimbaphon hinzu.

Mit dem Sieg des Grenzlandpokals konnte im Jahr 2001 der bisher größte musikalischer Erfolg gefeiert werden. Einer der Musiktitel war das Musikstück „China Klänge“. Mit diesen typisch pentatonischen Klängen aus dem Land der Mitte ging es weiter im Programm.

Die Dirigentin Karin Wensing aus Bocholt dirigierte mit viel Elan und Schwung. Sie legt viel Wert auf Originalkompositionen, die nur für Spielmannszüge geschrieben wurden. So erklang die Originalkomposition „Drachenflug“ von Tobias Lempfer. Musikalisch erzählte diese von einer Reise auf dem Rücken des Drachen.

Musikstücke wie „Schön ist die Jugend“, „Highland Cathedral“, „North and South“, die Polkas „Auf der Vogelwiese“ und „Böhmischer Traum“ sowie der Pop-Song „Latino Lover“ wurden zu Gehör gebracht.

Bei uns wird die Nachwuchsförderung immer großgeschrieben. Die Kinder des Orchesters präsentierten sich zum ersten Mal mit Liedern wie „Summ, summ, summ“, „Der Kuckuck“ und „Der Mond ist aufgegangen“. Es ist immer wieder eine Freude, die Nachwuchsmusiker auf ihren ersten großen Auftritt vorzubereiten. Mit viel Enthusiasmus und Leidenschaft musizierten die Kinder für das Publikum.

Als Zugabe erklang der Marschklassiker „Alte Kameraden“ von Carl Teike, der beim Publikum für rhythmisches Mitklatschen sorgte. Die Moderation des Abends übernahm Heinz Weyer, der gekonnt und humorvoll durch das Programm führte.

 

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Jubiläumskonzert 70 Jahre Spielmannszug Wertherbruch – eine „Zeitreise“ mit Musik

Biwak 2019

Am Sonntag, 4. August 2019 wurde wieder unser traditionelles Biwak hinter der Bürgerhalle an der Schulstraße unter dem großen Fallschirm gefeiert. Beginn war um 11:00 Uhr mit einer ökumenischen Andacht, die von unserer neuen evangelischen Pfarrerin Nicole Glod abgehalten wurde. Die katholischen Kirchenchöre aus Liedern und Werth unter der Leitung von Manfred Klafki sorgten für den musikalischen Rahmen.

Volles Haus in Wertherbruch beim Biwak 2019

Im Anschluss wurde dann unser Königspaar Claudia Winkel und Jens-Wilhelm Becks mit dem Thron 2019/2020 begrüßt. Zum Frühschoppenkonzert erklang erstmals der Instrumentalkreis Lowick. “Ein sehr schöner Auftritt mit einem dankbaren Publikum” so der Dirigent des IKL Constantin Hesselmann.

 

Für das leibliche Wohl wurde wie immer bestens gesorgt. Mittags gab es eine kräftige Erbsensuppe aus der Feldküche. Unsere Cafeteria mit selbstgebackenem Kuchen und eine „lange Theke mit kühlen Getränken“ sorgten für kulinarische Genüsse.

Das Königspaar 2019 Claudia Winkel und Jens-Wilhelm Becks samt ThrongefolgeAuch unsere kleinen Gäste konnten sich an diesem Tag richtig austoben, eine Hüpfburg und viele weitere Spielmöglichkeiten standen zur Verfügung.

Den ganzen Tag über hielten sich viele Wertherbrucher aber auch zahlreiche Gäste aus nah und fern auf dem Biwakgelände bei strahlendem Sonnenschein auf! Wir sagen “Herzlichen Dank für ihren Besuch, bis zum nächsten Mal!”

Fotos gibt´s hier zu sehen!

 

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Biwak 2019

Schützenfest 2019 in Wertherbruch

Die grün-weißen Fahnen im Dorf kündigten es an. Am letzten Juni-Wochenende wurde unser Schützenfest “Sönt Jan” gefeiert!

Los ging es für uns am Freitagabend ab Kreuzweg bei Familie Böing/Klump. Mit klingendem Spiel holten wir den noch amtierenden König Lars Kammeier ab, um dann im Anschluß gemeinsam mit den Schützen den Vogel aufzusetzen.

Am Samstagmorgen hieß es früh aufstehen, denn bereits um 07:00 Uhr weckten wir unser Dorf! Es ging im strammen Marsch zur Königin Sandra Schalnaß zum Frühstück. Es folgte die Kranzniederlegung am Ehrenmal sowie das Vogelschießen. Der neue König Jens-Wilhelm Becks und seine Königin Claudia Winkel wurden nachmittags samt Hofstaat bei Kölker ausgeholt. Auch in diesem Jahr durfte unser Thronständchen nicht fehlen. Die neuen Stücke “Offenbach No.1”, “Cordula Grün” sowie “Latino Lover” kamen gut im Festzelt beim Publikum an.

Am Sonntagnachmittag wurde das neue Königspaar dann an der Raiffeisen-Genossenschaft Wertherbruch ausgeholt. Zusammen mit dem Loikumer Blasorchester und dem Tambourcorps Vehlingen wurde der Umzug schmissig begleitet! Alle Musiker verstanden sich prächtig und so wurde viel gemeinsam musiziert. Das erfreute die zahlreichen Gäste aus nah und fern.

Der große Zapfenstreich auf dem Schulhof war dann sicherlich einer der Höhepunkte des Festes für das neue Königspaar.  Unter der Leitung von Rainer Feldmann wurde dieser zusammen mit den Loikumer Nachbarn aufgeführt.

Präsident Marco Gernemann zeichnete Laura Niemann mit dem Verdienstorden des Vereins für ihre Arbeit als Jugendleiterin aus.

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Schützenfest 2019 in Wertherbruch

Grenzland-Pokalwettstreit 2019 in Heiden

Wir können auch marschieren! Anläßlich des Grenzland-Pokalwettstreits Ende April diesen Jahres in Heiden nahmen wir am Festumzug  teil. Dieser füllte beim verkaufsoffenen Sonntag in Heiden, dem “Maibökendag” unser Nachmittagsprogramm und kam sowohl bei Musikern wie auch beim Publikum sehr gut an. 14  teilnehmende Vereine erfüllten den Ort mit guter Musik!

Höhepunkt war dann der Auftritt in der Konzertklasse mit dem Stück “Drachenflug”. Diese Originalkomposition von Tobias Lempfer wurde von uns unter dem Dirigat von Karin Steenstra uraufgeführt und gefiel sowohl uns wie auch den Wertungsrichtern.

Dann kam die Siegerehrung: In der Marschklasse “Musizieren in Bewegung” belegten wir den 5. Platz, in der Konzertklasse den 8. Platz von 12 teilnehmenden Orchestern. Wir waren sehr zufrieden mit dem Verlauf des Tages.

Hier geht´s zu den Bildern!

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Grenzland-Pokalwettstreit 2019 in Heiden

Herbstkonzert in Wertherbruch 2018

Am vergangenen Sonntag war es wieder soweit. Die Bürgerhalle Wertherbruch war bis auf den letzten Platz ausverkauft. 250 Gäste aus nah und fern lauschten den Klängen beim diesjährigen Herbstkonzert. Ein Querschnitt bekannter Marschmusik wurde genauso geboten wie Melodien aus Film und Musical oder Originalkompsitionen für Flötenorchester.

Zu Beginn erklang der Marsch Amsterdam Harbour, der von Christan Siemen arrangiert wurde. Siemen, selbst aktiver Flötist im Spielmannszug, brachte wieder ein neues Arrangements für seinen Verein auf das Notenpult.

 

Die Dirigentin Karin Steenstra aus Bocholt dirigierte mit viel Elan und Schwung. Sie legt viel Wert auf Originalkompositionen, die nur für Spielmannszüge geschrieben wurden. Hier gab es 3 Premieren: Limerick Dance erinnerte im Stil von Lord of the Dance an irische Stepptanzmusik, Accent Avenue bestach durch synkopische Melodieführung und Flatino, eine Suite in zwei Sätzen, erklang zunächst im Barock, ehe es schwungvoll und mit viel Perkussionsinstrumenten angereichert zum Mambo überging.

Die Musikschüler hatten ihren ersten Auftritt. Zusammen mit dem Orchester spielten sie aktuelle Rockmusik der norddeutschen Shantyband Santiano und Melodien aus Disneys König der Löwen.

Die Moderation des Abends übernahm Heinz Weyer, der gekonnt und humorvoll durch das Programm führte. Gotthard Opitz wurde nach 63-jähriger aktiver Mitgliedschaft in den Ruhestand verabschiedet. Er erhielt die Verdienstmedaille des LandesMusikVervand NRW und freute sich sehr über diese große Überraschung.

Fotos ansehen

Veröffentlicht unter ` | Kommentare deaktiviert für Herbstkonzert in Wertherbruch 2018